welt

Wir leben in stürmischen Zeiten. Wie sollen wir darauf reagieren? Die meisten reagieren mit Angst, und erzeugen so noch mehr Angst. Zum Beispiel war die Wahl von Donald Trump auf zwei Faktoren zurückzuführen: Die Angst vor einer auseinanderfallenden Welt und die Wut gegen das Establisment, das von den Clintons repräsentierte wird. Seine Wahl hat beide Probleme allerdings noch verstärkt. So reagieren wir oft auf eine Weise, die zur Lösung garnichts beiträgt. Die Lösung kommt nicht von uns, von unserem kleinen abgeschnittenen Ich. Dieses Ich sieht eine Welt, die auf Angst beruht und ist daher das Problem. Die Lösung tritt von selbst in unser Leben, wenn wir für einen Moment loslassen. Denn Gott ist immer bei uns, bereit zu helfen. Wir sollten um eine andere Welt bitten, die vor unseren Augen ersteht, wenn wir alles vergessen, was wir bisher gelernt haben und ein Wunder in unser Leben einladen.

Advertisements