kogi-kids-cropped

Was ist die BLACK LINE INITIATIVE ?

Bei der Black Line Initiative handelt es sich um ein bahnbrechendes Projekt der  Kogi aus Kolumbien, unterstützt durch den Tairona Heritage Trust. Sie basiert  auf dem Konzept der Kogis von den schwarzen Linien – unsichtbare Fäden aus ursprünglichem Denken und den Kräften des Lebens, die unseren Planeten überziehen und ein durchgehendes Netzwerk bilden. Für die Kogi ist die Natur ein lebender Organismus, der durch die schwarzen Linien strukturiert wird, sodass die Auswirkungen einer Aktion von einem Ort auf einen anderen übertragen werden. Die Kogis wollen uns dabei helfen die Natur zu beschützen indem die schwarzen Linien  genutzt werden.

Die Kogis glauben, dass ihr Wissen um die schwarzen Linien und die unsichtbaren Pfade in  welcher unsere Welt in sich verbunden ist, es ihnen ermöglicht hat, durch Jahrhunderte in Harmonie mit der Natur zu leben. Die Belehrungen, welche sie von ihren Älteren – die Mamas genannt – bekommen , haben das Ziel ihnen zu  helfen mit diesen Gedanken Verbindung aufzunehmen – Naturenergie,  genannt Aluna .

Diese uralte Tradition wird mündlich überliefert und durch das “dem Wasser zuhören“ praktiziert . Sie sind davon überzeugt, dass Zuhören Denken ist . Während sie ihr Wissen und ihre Lebensweise in der Vergangenheit im Verborgenen ausübten, haben sich die Mamas der Kogis nunmehr  dazu entschlossen, uns damit direkt zu helfen. Durch die Black Line Inititiative laden die Kogis  Einzelpersonen, Gruppen und Gemeinschaften mit einem Vorhaben ein, bestimmte Orte im Besonderen zu beschützen, zu respektieren und zu fördern dazu ein, ihnen detailierte Informationen über ihre Arbeit  zukommen zu lassen, und im Gegenzug praktischen Rat zu erhalten , auf der Grundlage der  Erfahrungen  dieser Ureinwohner um Umwelteinflüsse.

kogi-native-american-tribe

Warum gerade jetzt ?

Als Alan Ereira mi Jahre 1990 seinen preisgekrönten Dokumentarfilm “ From the Heart of the World “ über die kolumbianischen Kogi drehte, sah er sich Menschen gegenüber , die verzweifelt versuchten, uns – ihre “ jüngeren Brüder “ zu warnen, dass das Ausplündern der natürlichen Resourcen sowohl die physikalische Struktur der Erde , als auch die allem zu Grunde liegende gedankliche Ebene zerstörte. Trotz des erfolgreichen Films und der Eindringlichkeit seiner Warnung haben sich auch 25 Jahre danach unsere Einstellungen nicht geändert. Aus diesem Grunde wurde Ereira von den Kogis dazu angeregt, erneut einen Film mit dem Titel “Aluna“ zu drehen, der die kritischen Verbindungen innerhalb der natürlichen Welt darlegt . Um auf die offensichtliche Frage Was sollen wir tun ?  zu reagieren, haben die  Mamas beschlossen, uns ihre Kenntnisse zur Verfügung zu stellen, in der gleichen Weise, wie sie es auch für die Angehörigen ihres Stammes tun, um gezielte Vorhaben auszuführen, die Landstriche verwandeln können.  Das ist die Black Line Initiative .

Wir können nicht darauf warten , dass Regierungen für uns die Welt in Ordnung bringen. Es gibt knapp 200 Regierungen, wir sind mehr als 7 Millarden Menschen und unsere Aktionen können, in der rechten Art und am richtigen Ort ansetzend nach der Überzeugung der Kogis grosse Wirkungen in weit entfernten Gegenden erzielen. Mag sein, dass wir das unbegreiflich finden, aber wir können nicht riskieren es zu ignorieren .

Aktiv werden

Die schwarze Linie Initiative ist ein Aufruf zum Handeln sowie ein Angebot zur Hilfe. Wo immer Sie in der Welt sind, haben Sie eine Rolle beim Schutz und Ernährung der Erde zu spielen, aber Sie müssen dies nicht allein tun. Die Kogi Mamas laden Sie ein, sich mit ihnen zu verbinden und stützen sich dabei auf ihr jahrhundertealtes, traditionelles Wissen.

Vielleicht sind Sie als Einzelperson, nicht sicher, wo Sie anfangen sollen? Überall dort, wo Sie leben, könne Sie sich umschauen und feststellen, wo die Natur leidet oder aus dem Gleichgewicht oder bedroht ist. Machen Sie eine Zusage, sie zu schützen und finden Sie heraus, was zu tun ist, um die Dinge wieder in Einklang zu bringen. Wenn Sie alles Mögliche aus eigener Kraft oder in Zusammenarbeit mit anderen in Ihrer Nachbarschaft oder Gemeinde gemacht haben, schreiben Sie, wo Sie steckengeblieben sind und wo Sie Hilfe benötigen. Denken Sie an die möglichen Fragen, wie Sie am besten vorgehen müssen.

Vielleicht sind Sie Teil einer Gruppe oder eines Projektes, das bereits arbeitet, um unsere Welt zu schützen. Wenn ja, was brauchen Sie, um den Fluss zu beschützen, gegen dieses Bauvorhaben zu kämpfen, die Änderung dieser  Beschlusse herbeizuführen?

Vielleicht sind Sie Teil eines Entwicklungsprojektes und fragen sich, ob indigenes Wissen wirklich dazu beitragen könnte, ihrem Project zu helfen? Welche Frage müssen sie den Kogi stellen?

Sobald Sie die Fragen kennen, die Sie stellen wollen, können Sie uns unter contact@blacklineinitiative.org mit Ihrem Namen eine E-Mail, den Namen Ihrer Organisation (falls zutreffend), eine Beschreibung des Projekts liefern, sowie über die wichtigsten Probleme informieren, mit denen Sie bei der Erreichung Ihres Zieles konfrontiert sind, und Kogi Mamas um Hilfe bitten.

Die schwarze Linie Initiative wird mit dem Kogi arbeiten, um auf Anfragen so gut wir können reagieren. Je nach Volumen der Anfragen die wir zu einem beliebigen Zeitpunkt zu erhalten, können die Kogi Mamas vielleicht nicht immer in der Lage sein, sich tiefschürfend um jede Anfrage zu kümmern, aber die BLI wird sich bemühen, eine Art Antwort auf jede Anfrage, die wir erhalten zu geben.

 featured_image_kogi

Was kann ich tun?

  • Schreiben Sie uns über Ihre Unterstützung für die Black Line Initiative mit dem Kontaktformular
  • Wenn Sie noch nicht als Hüter eines bestimmten Teils der lebenden Welt handeln, denken Sie an, was Sie tun können,
  • Stellen Sie eine Frage an die Kogi Mamas
  • Verbreiten Sie das Wort über den Umgang der Kogi mit der Natur und die Unterstützung für eine patenschaftliche Annäherung an die natürliche Welt
  • Unterstützung der BLI-Arbeit mit einer Spende über die Website
  • BLI Ziele:
  • Um Unterstützung für eine patenschaftliche Annäherung an die natürliche Welt zu bauen – eine, die respektiert und fördert, nicht die Erde bedroht und zerstört.
  • Um Einzelpersonen und Gemeinschaften zu befähigen, die Verantwortung für die Gesundheit und das Wohlergehen der natürlichen Umwelt, wo immer sie leben zu übernehmen
  • Den Widerstand der Bevölkerung gegen Umweltzerstörung stärken und eine weitere Zerstörung des Ökosystems der Erde zu verhindern
Advertisements