Ass-der-Schwerter

Das Schwert im Tarot kann man als die erste Entscheidung zum Entscheiden oder als das Essen vom Baum der Erkenntnis deuten. Wer das Schwert zieht, entscheidet sich gegen die Einheit und für die Vereinzelung. Er entscheidet sich für weiß anstatt schwarz, für links anstatt rechts usw.  Diese Entscheidung ist das Ende der Einheit. Wir alle haben das einmal getan, sonst wären wir nicht hier. Wer das Schwert zieht, muss durch die ganze Serie der kleinen Arcana gehen, durch alle Dramen von Liebe, Tod, Verrat und Wiederfinden, bis alle abgespaltenen “Anteile” wieder integriert sind. Im Tarot wird dies durch die Sätze der Schwerter, der Kelche, der Stäbe und schließlich der Münzen dargestellt, bis wir schließlich bei dieser Karten angekommen sind, die von der vergebenen oder heilen Welt spricht, die Zehn der Münzen:

ten_pentacles

Advertisements